HOMEDER VEREIN › AUSZEICHNUNGEN

Unsere Erfolgsgeschichte

Auszeichnungen für den Theater- und Karnevalsverein „Blau-Weiß“ 09 Ehrang e.V.

Als einer der traditionsreichsten Vereine zum Erhalt des karnevalistischen Brauchtums in Trier und Umgebung und zur Pflege des kulturellen Guts, haben wir es uns zum Ziel gemacht, Vereinsarbeit zu schaffen, die Tag für Tag aufs Neue begeistert. Unsere Aktiven werden regelmäßig von diversen Institutionen und Verbänden für hervorragende Leistungen ausgezeichnet.

Ehrenamtspreis 2019 der Stadt Trier

für Maria Mayer & Dennis Labarbe

Preisträgerin 2019 Maria Mayer mit OB Wolfram Leibe
Preisträger 2019 Dennis Labarbe mit OB Wolfram Leibe

Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Mit einer feierlichen Veranstaltung hat die Stadt Trier am 10. Mai 2019 37 Menschen geehrt, die sich durch ihre wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit auszeichnen und sich für die Gesellschaft engagieren.

 

Der Oberbürgermeister der Stadt Trier, Wolfram Leibe, hob die Bedeutung des Ehrenamts für Trier hervor. Carsten Müller-Meine, Leiter der Trierer Ehrenamtsagentur, hielt die Laudatio auf unsere langjährigen Aktiven Maria Mayer und Dennis Labarbe, die vom Oberbürgermeister mit einer Urkunde und einer Flasche OB-Wein ausgezeichnet wurden.

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis der Stadt Trier 

Das schrieb die Rathaus Zeitung Trier am 14. Mai 2019 (PDF) 

Jugendehrenamtspreis 2018 der Stadt Trier

für Julia Löw

 

Ehrenamtspreis für junge Menschen

Der Jugendehrenamtspreis, mit Alleinstellungsmerkmal aller Kommunen in Rheinland-Pfalz, wurde am Mittwoch, 5. Dezember im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais verliehen.

Die Idee für den Förder- und Anerkennungspreis wurde von der Ehrenamtsagentur und der Stadtjugendpflege Trier entwickelt.


Der Preis soll ehrenamtliches Engagement von Menschen zwischen 14 und 27 Jahren würdigen, die einen Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft leisten. Sie sorgen dafür, dass Bereiche wie Kinder- und Jugendarbeit, Integration, Hilfe für Senioren, Sport- und Freizeitgestaltung gefördert werden.


Unsere Aktive Julia Löw wurde durch die Jury aus Mitgliedern des Stadt- und Jugendparlaments nominiert. Überreicht wurde die Urkunde durch Thomas Linnertz, Präsident der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion) und Oberbürgermeister Wolfram Leibe.

Weitere Informationen zum Jugendehrenamtspreis 2018

Weitere Informationen zur Stadtjugendpflege Trier 

Das schrieb lokalo.de am 12. Dezember 2018

Jugendehrenamtspreis Stadt Trier
Preisträger des Jugendehrenamtspreis 2018

Kulturpreis der Stadt Trier

für Gertrud Haas

Kulturpreis Stadt Trier 2017

Auszeichnung für vorbildliches Engagement der kulturellen Belange

Am 13. Dezember 2017 fand die Vergabe des Kulturpreises der Stadt Trier 2017 im Foyer des Theaters Trier statt. Im Rahmen dieses Preises werden Persönlichkeiten der Trierer Kulturvereine ausgezeichnet, die sich durch ihr Engagement vorbildlich für ihren Verein und die Kultur in Trier eingesetzt haben. Gemäß dem Statut erfolgt die Ehrung alle zwei Jahre.

Weitere Informationen zum Kulturpreis der Stadt Trier 

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 15. Dezember 2017 

Das schrieb die Rathaus Zeitung Trier am 19. Dezember 2017 (PDF) 

Das schrieb der Wochenspiegel Trier am 22. Dezember 2017 (PDF) 

Volksfreund-Ehrenamtspreis „Respekt!“

Monatssieger Oktober 2015: Jürgen Haubrich

Gruppe: Einzelkandidaten

Ehrenamtliche Arbeit ist eine tragende Säule der Gesellschaft. Mehr als 40 Prozent der Menschen in der Region Trier engagieren sich. Der Trierische Volksfreund unterstützt dieses Engagement mit einem Ehrenamtspreis. Der Titel ist Programm: Respekt!

Das Medium bietet den Menschen aus der Region, die durch ihren ehrenamtlichen Dienst täglich zum Wohle anderer beitragen, mehr Aufmerksamkeit mit der Verleihung dieses Preises. Mit der Aktion „Respekt!“ will der Trierische Volksfreund die Tätigkeiten der ehrenamtlichen Aktiven aufzeigen, um die Leserinnen und Leser darüber zu informieren und anzuregen, andere zu unterstützen oder sich selbst zu engagieren.

 

Einzelpersonen und Gruppen, die sich dauerhaft, gemeinnützig und nicht hauptamtlich für die Gesellschaft einbringen, können sich für den Preis bewerben oder von Leserinnen und Lesern des Trierischen Volksfreunds vorgeschlagen werden. An jedem zweiten Mittwoch eines Monats stellt die Redaktion eine Auswahl der preiswürdigen Gruppen und Institutionen vor, an jedem dritten Mittwoch im Monat Einzelpersonen. Die Leser entscheiden dann, wer Monatssieger wird.

Laudatio auf Jürgen Haubrich von Lars Ross im Trierischen Volksfreund 

Laudatio auf Jürgen Haubrich von Lars Ross auf YouTube 

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 15.02.2016 (PDF) 

Live-Ticker der Gala vom 14.02.2016 

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 03.11.2015 

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 21.01.2016 (PDF) 

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis „Respekt!“ 

Volksfreund Ehrenamtspreis Respekt 2015 Jürgen Haubrich
Zinnhannes Kulturpreis 2015 Jürgen Haubrich

Der Oscar des Karnevals

Von den Medien wird er oft als der „Oscar des Karnevals“ bezeichnet. Der Stifter, die Firma Zinnhannes aus Krummenau, und der „Pate“, die Rheinischen Karnevals Korporationen (RKK), haben den Preis 1997 ins Leben gerufen. Ausgezeichnet wurden herausragende Leistungen im Karneval, ungeachtet vom Alter der Person/Gruppe oder der Anzahl der Jahre des Wirkens.24 hochkarätige Preisträger wurden von der Jury bis 2014 ausgewählt und geehrt.

Jürgen Haubrich wurde am 10. April 2015 mit dem Zinnhannes Kulturpreisin der Kategorie „Lebenswerk“ ausgezeichnet.

 

Zielgruppe sind die Menschen, die über Jahrzehnte hinweg im Karneval Großartiges geleistet haben. Zumeist handelt es sich hier um Einzelpersonen, aber auch Gruppen sind nicht ausgeschlossen.

 

Dotiert ist der Preis mit 500,00 Euro.

Die Preisträger 2014/2015 

Die Laudatio von Peter Pries im Wortlaut (PDF) 

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 12. April 2015 

Zinnhannes Kulturpreis 2015

in der Kategorie „Lebenswerk“ an Jürgen Haubrich

Kulturpreis der Stadt Trier

für Jürgen Haubrich

Auszeichnung für vorbildliches Engagement der kulturellen Belange

Am 26. Januar 2015 fand die Vergabe des Kulturpreises der Stadt Trier im Foyer des Theaters Trier statt. Im Rahmen dieses Preises werden Persönlichkeiten der Trierer Kulturvereine ausgezeichnet, die sich durch ihr Engagement vorbildlich für ihren Verein und die Kultur in Trier eingesetzt haben. Gemäß dem Statut erfolgt die Ehrung alle zwei Jahre.

 

Die Ehrung unseres 1. Vorsitzenden Jürgen Haubrich durch den damaligen Kulturdezernenten der Stadt Trier, Thomas Egger, im Wortlaut:

„Wir ehren Jürgen Haubrich. Herr Haubrich ist seit 1972 im Vorstand des Theater- und Karnevalsvereins „Blau-Weiß“ 09 Ehrang und übt das Amt des 1. Vorsitzenden seit 34 Jahren aus. Seit 27 Jahren engagiert er sich im Vorstand der Gemeinschaft Ehranger Ortsvereine. Ebenso hat er 7 Jahre dem Präsidium der ATK, Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval, angehört. Von 1988 bis 1998 war er Kassenprüfer beim besagten BDK Landesverband Rhein-Mosel-Lahn im Bund deutscher Karneval und ist seit 2014 Spaßvogel-Ordensträger der KG „Onner Ons“. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!“

Weitere Informationen zum Kulturpreis der Stadt Trier 

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 27. Januar 2015 

Kulturpreis Stadt Trier 2015
Erste Garde der Region volksfreund.de

Beliebteste Garde der Region

Die Große Garde des TKV „Blau-Weiß“ 09 Ehrang ist

„Erste Garde!“ der Region

Die Große Garde des Theater- und Karnevalsverein „Blau-Weiß“ 09 Ehrang hat abgeräumt:

Die jungen Damen aus dem Trierer Stadtteil sind berechtigt die Auszeichnung „Erste Garde der Region“ zu tragen. 6.193 Volksfreund.de-Leser haben insgesamt an der großen Abstimmung unter den zehn beliebtesten Garden der Region teilgenommen.

Aus der ganzen Region hatten sich mehr als 80 Gruppen in der ersten Runde zur Wahl gestellt. Zehn Gruppen hatten sich für die Endrunde qualifiziert.


Unsere Große Garde konnte sich als Erstplatzierte über ein Preisgeld von 555 Euro freuen.

Das schrieb der Trierische Volksfreund am 26. Februar 2014 auf seiner Titelseite (PDF) 

So haben die Leser von volksfreund.de abgestimmt 

Video zur Bekanntgabe des 1. Platzes (YouTube)